Stencil von überall.

Dabei werden natürlich alle Sparten der Stencilliga bedient: kitschig-poetisches aus der Romantikerecke urbaner Desillusionisten, knallharte Agitation von systemkritischen Subjekten, das namenlose Porträt als zwinkernder Gruß an die Eingeweihten, der in Pappkarton geritzte Geistesblitz – undselbst wenn der künstlerisch-kreative Schaffensprozess nicht immer in Gänze überzeugt, bleibt immer, aus der Vorhersehbarkeit der Stencilkunst einen Unterhaltsungswert zu ziehen.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.