Berlin Wedding: Buff: Ein lokaler Maler berichtet

“Mir ist aufgefallen dass in meiner Gegend jemand wild bufft, über Monate hinweg beobachte ich wie in einem großen Areal scheinbar willkürlich bestimmte Tags/Pieces gebufft werden, während andere direkt daneben unberührt bleiben.
Anfangs hatte ich ja frustrierte Rentner im Verdacht aber dafür sieht es mir irgendwie zu unsauber aus, außerdem trifft es nur bestimmte Writings. Vielleicht einfach Hater aus der Szene? Aber die würden sicher nicht mit Streiche & wässrigen Baumarkt Dosen los ziehen oder sich dabei so blöd anstellen, sondern einfach mit Fatcap&Chrom drüber gehen. Außerdem sind es zu viele Namen die gecrosst werden, für einen persönlichen Beef zuviel und zu zusammenhangslos.
Was ist die Motivation sich über so einen langen Zeitraum Nacht für Nacht diesem Risiko auszusetzen, Müdigkeit zu ignorieren und am Ende nicht einmal Anerkennung dafür zu bekommen?
Ich bezweifele dass die meisten Passanten überhaupt was anderes als ungewöhnlich hässliches Graffiti darin sehen und für die Polizei ist es egal ob da was steht oder nicht, solange der Strafbestand erfüllt wird.
Ich war mir nicht sicher ob es überhaupt gut ist dem ganzen Aufmerksamkeit zu geben, damit es sich tot läuft aber fand es schon irgendwie bemerkenswert.”

Userzusendung! – Danke!

4 Antworten

  1. Anonym sagt:

    Bei uns gabs mal einen Psychisch Kranken der die Schriftzeichen gebufft hat , weil er glaubte das wären Nachrichten an ihn.

  2. Schwipsi sagt:

    Eine Zeit lang hat irgendjemand in Frankfurt Sticker auf denen Waffen abgebildet waren zensiert. Bei vielen ULTRAS STICKER (U.N.S) wurden die Baseball-Schläger weggekratzt und bei Aufklebern der BEMBELBANDE wurden die Pistolen von Chuck Norris entfernt. Die Sticker blieben kleben, nur die Waffen wurden zensiert.

  3. Anonym sagt:

    auch nett: in ffm um den bhf rum wird bei sämtlichen dns-tags das d durchgestrichen, dass nur noch ns dasteht….

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.