Jena 40: Buff

Die Buffgeister ziehen wieder durch die Straßen und hinterlassen fleckige Beweise ihres Schaffens.

Während 2016 – 2018 jeweils Jahreskosten von run 10.000 Euro angefallen sind, wurden 2019 vom KIJ (Kommunale Immobilien Jena) fast 30.000 Euro an die per Rahmenvertrag und nach Ausschreibung eingebundene Spezialfirma gezahlt. Vor allem zu Fußballspieltagen seien vermehrte Schmierereien zu verzeichnen (Quelle: otz.de).























mehr Jena

3 Antworten

  1. 10 sagt:

    Fuck Buff in Jena und anderswo !

  2. Schwipsi sagt:

    Herrlich dieses triste grau in grau…

  3. Anonymous sagt:

    Haben sie wieder platz geschaffen für frische taggs und grobes geschmiere 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.