Strasbourg – Straße. [3.]

Das Ziel der Bahnfahrt gen Süden war Strasbourg.
Obwohl es sich allemal gelohnt hätte, erfolgte der Besuch nicht zum Bilder gucken und entdecken. Trotzdem ist einiges an Fotos zusammen gekommen, welches wir wieder wie gewohnt in Sparten präsentieren.

Bevor wir hier im ersten Teil zu den Streetpieces kommen, aber erstmal ein Hinweis, auf ein bemerkenswertes Projekt…

Schon im Vorfeld sind wir auf das Projekt https://strasbourg.streetartmap.eu/   gestoßen. Dort werden auf einer Straßenkarte viele Orte mit Streetart und Graffiti markiert und viele Infos zu Künstler*innen und Aktivitäten gegeben. Nun hätte man das Projekt hervorragend als Anlass nehmen können, um sich zu orientieren – wer ist da so aktiv, wo findet man was und ist es überhaupt noch da? Oder sind Überraschungen und Enttäuschungen beim Graffiti und Street Art entdecken nicht wesentlicher Bestandteil? Nutzt man so ein Portal besser danach, um manches besser zu verstehen, wer was gemalt hat? Oder um zu realisieren, was man alles nicht gesehen hat? Und ärgert sich, weil man nur hier oder da ein paar Schritte mehr hätte gehen müssen?

Hier und im folgenden also die Ergebnisse eines Stadtbesuchs ohne spezielle Vorbereitung.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.