Neues Fassadenbild von PYC und Cityghost

Ganz in der Nähe des Südbahnhofs, Ecke Bruchstraße/Hedderichstraße gibt es einen neues Wandbild von PYC und Cityghost, welches am jetzt am Wochende gemalt wurde.

Auf insta gibt es auch noch nen kleines Video hierzu.

14 Antworten

  1. Anonymous sagt:

    Würde mich mal interessieren ob da wie sonst auch ein paar tags und Chromdinger reinkommen, da das ja auch illegal bekanntere sind

  2. Anonymous sagt:

    Wieso? Weil da nen H2m drunter war?

  3. Filtermaske sagt:

    Anbiedernd und dem Zeitgeist gerecht. Frage mich zudem, ob das Konzept mit den Anwohner*innen ausreichend abgestimmt wurde. Kann mir kaum vorstellen, dass jede*r über eine solche FFF Ästhetik erfreut ist. Vielleicht kann uns unser sprühender Sozialwissenschaflter mit Hobbydiplom – DENK – mal ein paar Lines dazu lassen.

    • universaldilletant sagt:

      Naja, da Graffiti sonst immer mit den Anwohner*innen abgestimmt ist, sollte hier vielleicht mal eine Ausnahme gemacht werden.

  4. Schwipsi sagt:

    Das Peace-Zeichen ist ganz cool gemacht, ich mag den Style.
    Mit den Stadt-Gespenstern stehe ich aber nach wie vor auf Kriegsfuß.
    Ich verstehe einfach nicht wieso man sich solch bunte, unförmige und stinklangweilige Figuren an die Wand malen lässt.
    Insgesamt wirkt das Bild langweilig.
    Nur meine Meinung und nein ich kanns nicht besser…

    • Anonymous sagt:

      Machs erstmal besser

      • Soko stgb 303 sagt:

        Naja, man kann schon kritik üben, auch wenn man es nicht besser können sollte. Und was heisst schon “besser” Ist doch stark wenn es leute feiern (ich zb) aber wenn schwipsi es halt langweillig findet dann wird das bild auch nicht interessanter wenn sich raus stellt das er oder sie noch nie eine Dose in der Hand hatte.

  5. ö sagt:

    Also für ein legales Ding finde ich das ziemlich fresh, alleine schon weil es keine Air-brush Blumenwiese mit grotesk verzerrten lachenden Kindern ist.
    Die Stadt Gespenster würde ich mir warscheinlich auch an die Wand malen lassen, wenn ich denn eine hätte, simple formen aber mich sprichts an, freue mich immer wenn ich ein neues (oder altes) sehe.

    Das Bild ist jetzt nicht das krasseste Kunstwerk oder Konzept ding aber so wie der Spot auf mich (ohne Ortskenntnis) wirkt, würde da illegales Graffiti warscheinlich nie alt werden und das wertet die Ecke schon ordentlich auf. Ist auch ein nettes cross over, dass die das zusammen gemacht haben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.