Writer-Special: WGS

Von WGS gab es im Januar das erste Writer-Special. Der freundliche Briefträger überreichte uns die Tage müde lächelnd früh morgens eine weitere anonyme Bildersammlung – damit gibt es hier das zweite Writer-Special: WGS

Besten Dank für die Bereitstellung!

 

13 Antworten

  1. Wirklich Geile Spots sagt:

    Starker output, richtig geile Spots und zum teil auch sehr freshe styles!

    Komplimente auch an die person, die für die Fotos verantwortlich ist: Das 7. von oben wo der Typ vor dem Zug steht ist ein geiler Moment oder das Rooftop wo es so hart schneit und natürlich der güterzug mit den fucking Panzern vor dem Piece.

    Respekt!

  2. Anonymous sagt:

    Das Slap auf der Autobahn feier ich mega!

  3. Schwipsi. sagt:

    Eine sehr schöne Zeitreise mit WGS…

  4. Liebe Sprüher,

    im Rahmen des Projekts „Spraycity – Ungleiche Präferenzen“ suchen wir Interviewpartner*innen für qualitative Leitfadeninterviews. Dabei steht das Thema der individuellen Präferenz bei der Stylewahl im Fokus. Realisiert wird die wissenschaftliche Studie am Institut für Ethnologie, Fachgebiet Empirische Bildungsforschung.

    In den Interviews werden offene Fragen gestellt, als Gesprächslänge wird maximal 1h angestrebt. Eine aktive Mitwirkung ist von entscheidender Bedeutung, denn dadurch kann ein differenzierteres Bild zu persönlichen Entscheidungen im Stilbild gewonnen werden.
    Entlohnt werden die Interviews jeweils mit 25 Euro.

    Gesucht wird ein Studierender (männlich) aus dem 1., 2. oder 3. Fachsemester im Studiengang der Soziologie.

    Selbstverständlich werden die Daten streng vertraulich behandelt. Alles, was direkte persönliche Rückschlüsse erlaubt, wird anonymisiert. Bei Interesse und evtl. Fragen melden Sie sich bitte bei den Interviewern Josefine Spitzner unter josefine.spitzner@uni-kassel.de. Bitte geben Sie hierbei Ihr Studienfach, Fachsemester und Alter an.

    Vielen Dank!

    • Krieg ich fahrtkosten belahlt?? sagt:

      25€ = +
      Interview an sich = +
      Soziologiestudent??! = —
      Kassel????!!! = —-

    • Anonymous sagt:

      klingt stark nach trolling.
      Warum sollte jemand einen männlichen soziologiestudenten aus einem bestimmten semester in Kassel für eine studie suchen?

      Wer sagt denn das überhaupt jemand existiert, der dieser anforderungen erfüllt und sprüht?

    • maik sagt:

      Warum muss man für die Teilnahme Soziologie-Student_in sein? Kenne viele Soziologie Studenten ausm Freundeskreis, sind auch ein paar weniger helle leuchten dabei.. 😀

  5. Geiler shit sagt:

    Als jemand der graffiti in Frankfurt und Umgebung schon stark verfolgt muss ich, leicht beschämt zugeben, dass diese Crew bisher ziemlich an mir vorbei gegangen ist..

  6. frauspitzner sagt:

    josephine spitzner iz real

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.