Monatsrückblick April (04/2021)

April, April! Gesammelte Nachrichten der letzten 30 Tage ohne Scherze:

Graff in starren Bildern:
–  ilovegraffiti hat ein Foto von der Line kurz FFM-Süd gepostet (ig/ilg)
Auf Instagram gibt es einen neuen Erfurt-Account mit Bildern aus den Jahren 2001-2005 (oldschoolGRAFFITIerfurt/IG)
Stickersammelalbum beim Stadtkind Frankfurt (stadtkindfrankfurt)
Dosenkunst reist nach Bad Vilbel (dosenkunst.de)


Kampf gegen Graff:
Nach Beschichtung der Laternenmasten in Jena: Attacke mit Farbe oder Paketband (otz.de)
Weimar: 10.000 Euro Belohnung für Hinweise zu Schmierereien (mdr.de)
Die Polizei warnt vor gefährlichen Säure-Graffiti in Münchner U-Bahnhöfen (radiogong.de)
Ungewöhnlicher Artikel über Graff wo über die Bedeutung des Sprayernamens spektuliert wird (op-pnline.de)
Bayern: Die Polizei hat unter Einsatz eines Helikopters in Höhenkirchen-Siegertsbrunn einen 28-jährigen mutmaßlichen Sprayer gefasst (sueddeutsche.de)
Herrsching: Polizei schnappt ganze Gruppe mutmaßlicher Sprayer (augsburger-allgemeine)
Graffiti in Nürnberg nehmen im Corona-Jahr 2020 auffällig zu (Br online)
Schwarzes Graffiti auf Schiff im Überlinger Mantelhafen gesprüht – Polizei sucht Zeugen (südkurier)
Mehr Graffiti-Delikte bei Deutscher Bahn (sueddeustche.de)
Doppelter Fund für die Polizei in Lehrte (sehnde-news.de)


Graff in den News:
Graffiti-Ärger: Sprayer wüten in Jena (jenaer-nachrichten.de)
– Apolda bekommt legale Graffitiwand (thueringer-allgemeine.de, antennetueringen.de)
Beschwören mit Graffiti-Projekt das Miteinander der Fans in Jena (otz.de)
Paar hält Graffitiwerk für Mitmachkunst – und übermalt es (spiegel.de)
In der hessenschau wird die Lincoln Wall in Darmstadt vorgestellt (hessenschau.de)


Graffiti in bewegten Bildern:

NcFormula presents: Menace 2 Transit (GPC on Tour) (YT/ Nitro Combi)


Graffiti zum Hören:

Share im Interview bei ILG! (OLG)

Interviews/Features:

Auf indeon werden aktuell einige Maler aus FFM gefeatured: Bisher dabei Cor, Kai Lippok und Bo (indeon.de)

Sonst so:

“Life of a Graffiti writer be like:” (drps.fr/IG)

2 Antworten

  1. gugl-expört*in sagt:

    Mehr Graffiti dank Corona? Auf jeden Fall weniger Fußvolk on street.

    “Für die Reinigung eines Nahverkehrs-Triebwagens benötigen zwei bis drei Fachkräfte einen ganzen Arbeitstag. Die Kosten variieren je nach Größe und Schichtdicke des Graffitis. Die Neulackierung eines Triebwagens kostet bis zu 30.000 Euro und dauert rund sieben Tage.” (db)

    “Für diese paar Panels frage ich mich stets wie die Bahn so horrende Zahlen veröffentlicht. Graffitientfernung kostet deutlich weniger, trotz Wagonausfall.” (Zeitzeuge)

  2. Qualitätsjournalist sagt:

    Ist der Offenbach Artikel Satire oder meinen sie das ernst?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.