NoNames.

15 Antworten

  1. Stencil Washington sagt:

    „I went trough the desert, with a horse with no name.“

  2. Anonymous sagt:

    “no name no fame”

  3. Fccrwe sagt:

    Wo sind da NoNames? Ist das als Beleidigung für Betroffene zu verstehen?
    Bitte länger an Updates arbeiten.. weniger ist mehr

  4. Hochdruckarbeiter sagt:

    Lies mal, falls kein Englisch kannst, ruhig mal durch nen Übersetzer jagen, ein brilliantes McKenna Zitat zum Thema NoName und Name…

    “Culture replaces authentic feeling with words. As an example of this, imagine an infant lying in its cradle, and the window is open, and into the room comes something, marvelous, mysterious, glittering, shedding light of many colors, movement, sound, a transformative hierophany of integrated perception and the child is enthralled and then the mother comes into the room and she says to the child, “that’s a bird, baby, that’s a bird,” instantly the complex wave of the angel peacock iridescent trans-formative mystery is collapsed, into the word. All mystery is gone, the child learns this is a bird, this is a bird, and by the time we’re five or six years old all the mystery of reality has been carefully tiled over with words. This is a bird, this is a house, this is the sky, and we seal ourselves in within a linguistic shell of dis-empowered perception.”

    • Eggbert sagt:

      Na toll jetzt hast du mich traurig gemacht.

      PS: @Niemand:
      komm mal klar ey, das nennt man TAGGING, das sind so HipHop unterschriften, die müssen so, glaub mir.

      • Hochdruckarbeiter sagt:

        War doch keine Absicht, ist halt einer der Nachteile von Benennung und Titeln. Wir können aber auch über die Vorteile davon reden, wie z.B. die Tatsache, daß wir hier reden…

  5. Niemand sagt:

    sogar im Graffiti ist der Osten abgehängt…. schäbig!

  6. Alex sagt:

    So tun das die dazu stehen was sie tun http://thierryjaspartrealnamegraffiti.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.