Kassel – Teil 4: Line

Hier schließlich noch nen paar Pics von der Zuglinie.

Zum Teil 1 Kassel geht es hier.

12 Antworten

    • ZAPPSTER sagt:

      Besten Dank! Wir freuen uns immer über angeregte Diskussionen und Kommentare!

    • Anonym sagt:

      Ehrenmann

    • Laut Duden bedeutet das Wort Hobby: "als Ausgleich zur täglichen Arbeit gewählte Beschäftigung, mit der jemand seine Freizeit ausfüllt und die er mit einem gewissen Eifer betreibt".
      (Quelle: https://www.duden.de/rechtschreibung/Hobby)

      Da hat euch jemand einfach nur von seinem Hobby erzählt, aber im evtl. nicht ganz nüchternen und klaren Zustand 😉
      Dieser jemand konsumiert nur passiv Graffiti und mag daher diesen Blog wirklich sehr! Denn sonst müsste dieser jemand ja selbst aktiv werden 😉 und das will er nicht!

      Falls meinE KommentarE nicht gewünscht sind, dürfen sie gerne gelöscht werden 🙁

  1. Anonym sagt:

    sensationell scharfe und ausagekräfige fotos. total veröffentlichungswürdig. danke fürs teile dieser hiphop zeitgeschicht. keep up spotingz bro..

    • Schwipsi sagt:

      Sensationell dämlicher Kommentar.
      Wie kann man so viele Rechtschreibfehler in 3 Sätze einbauen?
      Toy an der Tatstatur und auf der Straße wahrscheinlich auch.

    • Anonym sagt:

      Sieht für mich ja eher wie Google Übersetzer aus vom Satzbau und der Wortwahl her, das lässt sich auch aus dem letzten Satz schließen

  2. Anonym sagt:

    Rechtschreibung hin oder her aber die Bilder sind echt nicht gut… da is man von der kollektive … besseres gewohnt!
    Von daher nicht angegriffen fühlen sonder einfach akzeptieren und besser machen.

    • dko sagt:

      Wir haben uns auch überlegt die Dinger zu veröffentlichen, dennoch kriegt man nen kleinen Überblick wer da überhaupt am Start ist. Und es ist auch nen bisschen Zug-Atmo.

    • Schwipsi sagt:

      Man soll es also einfach akzeptieren wenn jemand einen ziemlich ungehobelten Kommentar schreibt, der bloß eines möchte und zwar die Macher dieser Seite angreifen. Gut angebrachte Kritik ist ja ok, das ist aber kompeltt daneben. Dieser sarkastische und bösartige Unterton in dem Kommentar ist einfach nur fehl am Platz.
      Das wars von meiner Seite, ich bin ja nur Gast auf der Seite und möchte nicht für die KO sprechen.

  3. Wir sind vor allem froh, wenn wir gedisst werden, ohne dass Unbeteiligte diskriminiert werden. Ist doch alles gut so, war doch völlig okaye Kritik. Und selbst bei gut vorgebrachter Kritik, müssen wir gar nichts besser machen, wenn wir es nicht wollen. 😉

    Aber ansonsten wollen wir ja auch nicht immer nur rummäkeln: es gab schon Zeiten, wo wir wesentlich mehr comments löschen mussten, weil sie unserer Vorstellung von zwischenmenschlicher Bekömmlichkeit nicht mehr entsprachen. Danke dafür.

  4. Anonym sagt:

    good1

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.