Du bist nicht Du, ohne deine Stickers.

10 Antworten

  1. Anonymous sagt:

    Paar richtig heiße teile dabei

  2. Niklas sagt:

    Hallo an alle, ich würde gern heute spätnachmittags mal ins Kino gehen. Würde mich über Zuschriften von Frauen oder Paaren (Mann , Frau) freuen. Ich gehe dort zum ersten Mal heute hin und bin gespannt.
    Ich selbst bin 34 Jahre alt, deutsch und sportlich athletisch.. 1.78 cm groß und ein normaler Kerl von nebenan.

    • Anonymous sagt:

      Welcher Film?

    • Guck dir einfach auf YouTube die Doku von Soko Graffiti Hannover an sagt:

      Hallo Niklas, suchst du Freundinnen und Freunde bevor der nächste Corona Lockdown kommt?

      Diesen Blog hast du da als für dich passendes Medium ausgesucht, weil sich deine neuen wirden Freund*innen schonmal für Graffiti und Streetart aber insbesondere Sticker interessieren.

  3. Ich mach einfach nicht mehr mit weil... sagt:

    Baine 27, Treppe 1. OG und das Friendschiff sind fresh wie immer.

    Wie heißt der Charakter von Bild Nr. 7? Tuca?
    Sehe ich öfters in Ffm Bockenheim und so.

  4. Anonymous sagt:

    Sticker 7 ist king! Cm auch king. Viele kings kongs hier dabei echt gute Sammlung und an alle quatsch Nasen ihr habt ab jetzt internetverbot5000! Ciao

  5. Ruzd79 sagt:

    Hallo Ihr,

    diese Frage habe ich vor einiger Zeit schon woanders gestellt, aber keine Antworten bekommen.

    Mein Haus ist Baujahr 1955, gekauft von einem alten Ehepaar (Erstbesitzer), also keine “Vorgeschichten”.
    Keine Ratten/Viecher/usw. Heizungsrohre in Ordnung, Elektrik neu. Soweit zu den Ausschlüssen.

    Werkstatt im Keller: 3 Werkbänke, alle solide und mit der jeweiligen Wand verschraubt. Da wackelt nichts.

    Nun geht es los:

    Auf einer Werkbank war einiges Gerümpel angesammelt.
    Bohrmaschine, Flex, Kleinwerkzeug usw. lagen auf einem kleinen Haufen.
    Ich habe lange Zeit an einer anderen Werkbank gearbeitet. Plötzlich rutscht der ganze Haufen zusammen, ohne dass etwas herunterfällt.
    Bis hierher hätte ich noch gedacht, er war instabil und ist einfach von sich aus nachgerutscht. Das Kabel der Bohrmaschine hing im Bogen bis kurz über den Fußboden und pendelte leicht, Maschine und Stecker waren auf der Werkbank. Natürlich musste ich an unseren “Spuk” denken. Ich habe mich zu dem Haufen umgedreht und laut gesagt: “Lass das!” und plötzlich bewegte sich das Kabel so, als ob jemand gegen den herabhängenden Bogen getippt hätte. Es erhielt einen neuen Anstoss und pendelte weiter. Dann kam es zur Ruhe.

    Es scheint aber nicht immer da zu sein. Wenn ich versuche, es zu provozieren, z. B. in die Werkstatt komme, mich ruhig irgendwo hinstelle und frage: Na? Bist Du da? oder sowas, passiert nichts.

    Es passiert immer nur dann, wenn ich vor mich hin schraube und nicht daran denke, dass es passieren könnte.
    Nur in den seltenen Fällen, wenn etwas von sich aus passiert, dann kann ich in einigen seltenen Fällen durch Ansprechen eine zweite Reaktion kriegen.
    Es gab nie mehr als eine zweite.

    Kann da etwas sein oder habe ich vielleicht durch die unbewusste Erwartung eines Spuks etwas beeinflusst?

    • Anonymous sagt:

      Ich denke du kannst wählen zwischen einen Psychologen oder einen Geistlichen zu konsultieren. Zeitgleich solltest du auch ein Resümee über dein Leben ziehen. Bist du besonderen Stress oder Lebensschicksalsschlägen ausgesetzt gewesen, als “das” passiert ist. Wie hast du dich davor gefühlt? Könnte es sein das du psychisch überlastet bist und Hilfe brauchst. Oder Jagen dich Geister wegen deinen schlechten Karma?

      Nobody Knows man

      P.s. Kennt ihr die Amazonserie “The Boys”

      Trailer:
      https://m.youtube.com/watch?v=k9rCj9j930c

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.