Userzusendung: OYEA-Special – FFM

OYEA – ev. eine Anspielung auf Oh Yeah!? Man waas es ned – hier jedenfalls Tags, T-Ups und Pieces von OYEA.

 

Userzusendung: besten Dank!

12 Antworten

  1. Bockenheim Luca sagt:

    Gefällt mir.

  2. makes me smile sagt:

    Sieht nach Spass aus,nicht so verbissen, wie die Sachen von manchen Leuten, finde auch fresh wie das in den Buff eingepasst wurde und wie das Tagg unter der Passfotoreklame mit den Punkten auch so eine Art Ramen hat, genau wie die Reklame darüber.
    Die Person taggt auf Jedenfall nicht einfach Blind drauflos, sondern hat ein gutes auge dafür wie die Taggs geil in szene gesetzt werden können, je nach dem was der Spot so her gibt. Da steckt eine heftige Dosis Jazz in den Sachen aber sieht noch nicht so smooth aus wie es könnte, finde aber gut dass da viel experimentiert wird, statt immer das selbe tagg zu stempeln, ich glaube das könnte noch richtig vielversprechend werden, wenn die Person drann bleibt.

    • Bonifatiusschule Frankfurt 16 w sagt:

      Finde ich auch

    • 1plus sagt:

      Kooles feedback. Sehr konstruktiv. So Kommentare brauch dko

      • Anonymous sagt:

        Klar auf jeden fall aber neutral gesehen weiß man nun nicht ob es überhaupt gegenkommentare gibt, wenn diese vorher nicht durchgelassen werden. Daher bisschen unsinnig das feedback einzustufen wenn man vielleicht nicht alles davon sieht aber jeder soll machen was er für richtig hält

  3. Oy-Toy sagt:

    Jeder, der nur ein bisschen von Graffiti versteht, erkennt sofort diese Toyscheisse… ich kann’s nicht mehr sehen!
    Punkte unter der Reklame…bla bla bla
    In 3 Monaten gefällt Ihr/ihm dann Stricken ….

    • Ales kake auser wie meine freunde yeaaaaaah sagt:

      Wie fängt denn deiner Meinung nach jemand der/die drann bleibt mit malen an? Wie hast du angefangen?
      Ich sehe da etwas das noch nicht perfekt ist aber viel Potential hat, mehr Potential als ich bei den meisten sehe, die anfangen und mehr Kreativität als bei einigen die schon eine weile malen. –> Das heisst ja nicht, das ich nicht quantität feiere oder respektiere, wenn jemand drann bleibt aber in meinen Augen bringt Innovation schon ein paar Pluspunkte. Man kann Leuten nicht vorwerfen noch nicht 10 Jahre im Game zu sein. (kann man schon, aber ist halt Mega lächerlich)

      Das ist ja fast wie bei den Protestanten (der Religion) die glauben auch dass die Welt und alle die reingeboren werden im Kern erstmal Sündig sind und sich dann nur durch harte Arbeit und viel Buße von ihrer Sünde befreien können, ist das selbe wie bei Leuten die sagen das alle die noch keinen großen Namen haben erstmal Toy und Scheisse sind, bis sie sich dann so lange bewiesen haben, dass ihnen die Leute dann irgendwann aus Neid vorwerfen Toy und Scheisse zu sein.

    • I miss my child sagt:

      Was hast du gegen Sticker?

  4. Oy-Toy sagt:

    Wenn man Scheiße unterm Schuh kleben hat, bleibt es scheiße, egal wie du es beschreibst…
    Purer Aberglaube, deine Ausschweifungen!

    • ales kake wen man ales kake findn mus sagt:

      Du erinnerst ein wenig an die Leute die immer an ihren Gartenzäunen Kleben und sich über die Jugend beschweren. (obwohl du vermutlich selbst realtiv jung sein wirst)

      Graffiti ist ein Mix aus Handwerk, Kunst und Zufall.
      Wenn alle erst Handwerklich mega gut sein müssten, um dann beim Stadtrat einen Antrag zu stellen, dass sie jetzt nach 5 jahren intensiver Ausbildung an dem Punkt sind, wo sie los legen dürfen, dann gäbe es so gut wie kein Graffiti und das wenige was es gäbe wäre sterbends langweillig.

      Der Grund warum ich die Sachen von dieser Person feiere ist nicht dass die Stylemässig total geschliffen sind, denn das sind die nicht sondern weil ich Potential und den Willen zu experimentieren sehe. Diese Sachen haben etwas, was die meisten “Toys” nicht haben und das Leuten die Jahrelang an ihrem perfekten Tagg feilen nicht mehr haben, auch wenn das Perfekte Tagg dann bestimmt ein Burner ist, “fehlt” einfach die Leichtigkeit. Ich finde das gilt sogar für Leute wie Smash137, den ich wirklich absolut für seine Styles verehre. Das sind dann halt mehr Handwerker als Künstler. Ist beides Ok, hat beides seinen Reiz aber es gibt echt nur eine Handvoll Leute die das in meinen Augen gut in der Balance halten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.