Braunschweig.

Dass man von Großstädten Niedersachsen nicht viel erwarten kann, ist ein offenes Geheimnis, von dem die Großstädte Niedersachsens sicher auch ein Stück weit profitieren. Die zweitgrößte Stadt des Bundeslandes ist Braunschweig. Eher zufällig ergab sie sich als eine kurze Zwischenstation im letzten Sommer – was den Erwartungsdruck nicht weiter steigerte. Eine spontane Stadtrundfahrt mit dem Rad bestätigte zum einen, was als Folge der großflächigen Bombardierung im 2. Weltkrieg zu erahnen gewesen war – der Nachkriegswiederaufbau lässt einen verstört zurück.  Zum anderen aber war selbst der improvisierte Stadtführer überrascht, dass dem Spezialwunsch “Graffiti” tatsächlich Rechnung getragen werden konnte. Von dem dringend notwendigen Stadtumbau ehemaliger Industriegebiete scheinen auch die Writer*innen zu profitieren, in Form von großen Legalflächen. Kürzlich hat dann auch der lokale Fotograf Martin Markwort eine Buch-Dokumentation herausgebracht, im Internet finden Interessierte ein paar Berichte. Das Buch selbst gibt es aber wohl nur vor Ort…

Hier also wieder mal street&legal-random-pics – diesmal aus Braunschweig.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.