125 Jahre Eintracht Frankfurt – Alles Gute – nachträglich!

Wie immer sind wir etwas später dran, dafür mit einem um so größeren Stoß an Bildern! (Teilweise Userzusendung – danke!)

15 Antworten

  1. 666 Jahre FC Unterkieferbach sagt:

    Die Victoria wurde 1899 gegründet als Nachfolger der Germania. Erst 1920 wurde der Name “Eintracht” verwendet.

    Die heutige Eintracht ist eine Aktiengesellschaft mit dem Gründungsdatum 1. Juli 2000.

  2. Anonymous sagt:

    Ich hasse Fußball-Graffiti. Kein Respekt die Leute, crossen was sie wollen.

  3. Anonymous sagt:

    Scheisz auf FußballGraff. Die crossen was sie wollen. Wünschte der Rest der Szene würde sich komplett gegen UF, BN und den ganzen Rotz vereinen. Und um’s mit Frittenbude zu sagen: “Euer Lokalpatriotismus bleibt der kleine Bruder des Nationalsozialismus”
    https://m.youtube.com/watch?v=NKtOAbYuc_Y&pp=ygUaZnJpdHRlbmJ1ZGUgZGllIGR1bmtlbGhlaXQ%3D

    • Hulgor, mittelmässiger mittelsmann für fritierfertige fertigfritten. sagt:

      Mag Fussballgraffiti auch sehr selten.
      Aber ist schon so dass leute die sich in vereinen angagieren und dort durchsetzen dass rassismus, sexismus und so weiter nicht laufen schon sehr viel erreichen können.

      versteh mich nicht falsch aber viele linke strukturen die ich kennengerlernt habe waren extrem studentisch und saßen meistens in ihren gut bürgerlichen elfenbeintürmen.

      Ist doch cool wenn bei Jena, Ultras EF, Chemie und EIntracht leute versuchen dagegen zu halten.

      • Anonymous sagt:

        Ernst gemeinte Frage: warst du in den letzten beiden Jahren mal in der Nordwestkurve?

        • Hulgor, Tonträgerträgerjäger und Schlagerplattenzerschläger sagt:

          @Anonymous

          Nee war noch nie bei irgendeinem Spiel. Meine Meinung basiert nur auf dem was mir leute die in den jeweiligen Fanszenen unterwegs waren erzählt haben und halt dem was ich so an stickern gesehen habe.
          Bin es aus der Ecke in der ich aufgewachsen bin gewohnt dass nach Fussballspielen erstmal “zeckenklatschen” angesagt ist. Darum freue ich mich wenn wenigstens leute versuchen dagegen zu halten.

    • strategisch unklug sagt:

      von wegen zusammentun und alles weg crossen:

      Bei Fussballgraffiti geht es ja meist nicht um Style. Ausserdem lebt diese ganze Kultur ja nur von konfrontation, was wäre denn die Ultra-szene ohne ihre feindschaften?

      Ganz im ernst, ich glaube fussballgraffiti würde eher aufblühen und noch mehr begeisterte Anhänger unter den Fussballfans finden, würde das gezielt weg gecrosst. Dann gäbe es ja endlich einen “Feind” direkt um die ecke, den man bekämpfen kann. Die stadt wäre voll mit noch mehr super schlechtem fat cap gekrakel über jedem piece in den falschen farben.

  4. Anonymous sagt:

    und jetzt alle: haaaa hooo heeee

  5. The Zone of Interest sagt:

    Einerseits: Mein Freund ist Ausländer, United Colors of Frankfurt. Andererseits: Brigade Nassau, Radikale Anhänger. Oder wie hieß das neulich in den Kommis? “Nicht alle Fans sind so”. Genau, deswegen einfach weiter deren Kram zeigen.

  6. Ballerballa sagt:

    Und jetzt alle: ha hooo heee…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert